Insolvenzrecht / Firmen- und Privatinsolvenzen


Insolvenzverfahren sind zu einem alltäglichen Bestandteil des Wirtschaftslebens geworden. Im Jahr 2012 – die endgültigen Zahlen für 2013 liegen noch nicht vor, werden sich aber in ähnlicher Größenordnung bewegen – wurden bundesweit 29.500 Unternehmensinsolvenzen erfasst. Die Zahl der Insolvenzen bei Verbrauchern und (ehemals) Selbstständigen betrug sogar rund 101.500.

Festzuhalten gilt somit, dass es kaum ein Unternehmen gibt, das nicht von Insolvenz betroffen ist - nicht unbedingt durch die eigene Insolvenz - sehr oft jedoch als Lieferant oder Kunde. In diesem Fall können wir für Sie als Interessenvertreter Ihre Rechte und Forderungen gegen einen Insolvenzschuldner bzw. gegen ein insolventes Unternehmen als anwaltlicher Gläubigervertreter außergerichtlich und ggf. gerichtlich geltend machen. Oftmals lässt sich durch rechtzeitige Beratung eines Lieferanten, Arbeitnehmers oder aber auch eines Vermieters im Vorfeld der Insolvenz eines Schuldners noch der völlige Vermögensverlust für den Gläubiger vermeiden.

Durch Schicksalsschläge oder sonstige widrige Umstände kann man jederzeit völlig unverschuldet in eine finanzielle Notlage geraten. Im Rahmen der Schuldnerberatung begleiten wir natürliche Personen, die zahlungsunfähig sind im Rahmen des sogenannten außergerichtlichen Schuldenbereinigungsverfahrens. Sollte es zu keiner außergerichtlichen Einigung des Schuldners mit seinen Gläubigern kommen, betreiben wir für den Schuldner das Insolvenzverfahren mit dem ggf. sich anschließenden Restschuldbefreiungsverfahren.

Herr Rechtsanwalt Gebhardt wird darüber hinaus seit dem Jahre 2001 vom Insolvenzgericht Crailsheim als Insolvenzverwalter und auch als Treuhänder in Verbraucherinsolvenzverfahren bestellt. Als Treuhänder bzw. Insolvenzverwalter obliegt ihm die Aufgabe, die Interessen der Gläubiger zu vertreten und das Schuldnervermögen bestmöglich zu verwerten, um es an die Gläubiger zu verteilen. In der Vergangenheit ist es Rechtsanwalt Gebhardt in seiner Funktion als Insolvenzverwalter häufig im Rahmen sogenannter übertragender Sanierungen gelungen (z. B. bei den Crailsheimer Firmen Holzbau Vorlaufer GmbH oder auch der Gehring & Zimmermann GmbH & Co. KG) den Fortbestand der Firmen mittels Übernahme durch einen Investor zu sichern und dadurch den Gläubigern jeweils eine 2-stellige Quote auszahlen zu können sowie darüber hinaus jeweils den größten Teil der Arbeitsplätze erhalten zu können.

Selbstverständlich können Sie sich auch als Unternehmer, wenn sich Ihre Firma in einer wirtschaftlichen Krise befindet, vertrauensvoll beim Thema Sanierungsberatung an uns wenden, wir vertreten Ihre Interessen umfassend und kompetent.