Baurecht und Architektenrecht


Unter Baurecht versteht man die Gesamtheit der die Bebauung von Grundstücken regelnden privatrechtlichen und öffentlich-rechtlichen Rechtsvorschriften.

Das öffentliche Baurecht gliedert sich in Bauplanungsrecht und Bauordnungsrecht.

Das Bauplanungsrecht bestimmt in erster Linie, ob und wo ein Grundstück baulich genutzt werden kann.

In der Landesbauordnung (LBO) sind die technische und gestalterische Seite sowie das Baugenehmigungsverfahren geregelt. Sowohl bei Problemen mit Behörden im Zusammenhang mit dem Bauplanungsrecht als auch bei auftretenden Schwierigkeiten im konkreten Baugenehmigungsverfahren (Bauordnungsrecht) können Sie auf unsere fundierte Unterstützung
rechnen, sei es bei Verhandlungen mit den zuständigen Behörden oder – falls notwendig – auch im Rahmen einer gerichtlichen Auseinandersetzung.

Das private Baurecht regelt hingegen Angelegenheiten zwischen Bauherr und Handwerker oder aber auch zwischen Bauherr und Architekt. Oftmals sind von baurechtlichen Fragen aber auch die Nachbarn der Bauherrschaft betroffen.

Im privaten Baurecht müssen vor allem die Regeln des BGB zum Werkvertrag beachtet werden, außerdem ist in vielen Fällen die Verdingungsordnung für Bauordnung (VOB – Teil B) von Bedeutung. Da es sich hierbei jeweils um komplizierte Regelungen handelt, können Sie sich auch in diesen Fragen – ebenso wie im Hinblick auf eventuelle nachbarliche Auseinandersetzungen – auf unsere Kompetenz und Erfahrung im Baurecht – auch im Rahmen eines oftmals dem gerichtlichen Rechtsstreit vorgeschalteten Beweissicherungsverfahrens – verlassen.